Unverbindliche Reiseplanung




Vietnam – mit allen Highlights – Zubucher Rundreise in kleiner Reisegruppe

Erlebe mit uns Dein Abenteuer Vietnam. In einer kleinen Gruppe erkundest Du alle Highlights dieses magischen Landes. Vibrierend, kein Massentourismus, individuell – so klingt Vietnam. Vietnam hat nicht nur Traumstrände, sondern viel Kultur, pulsierende Städte und die Vergangenheit ist stets allgegenwärtig. Komm mit uns auf die Entdeckungstour.

Finde hier unseren Vorschlag für Deine Gruppenreise in kleiner Gruppe. Gerne fragen wir auf Wunsch auch andere Termine an oder schneidern eine individuelle Reise für Euch.

12 Reisetage, Reisepreis pro Person ab 1.995 €

Auf Basis von 2 Personen im Doppelzimmer zu den angegeben Terminen 2020

Die Rundreise auf einen Blick

Plane Deinen Urlaub - Icon
Flug mit renommierter Airline
Plane Deinen Urlaub - Icon
Übernachtung inkl. Frühstück o. Halbpension
Plane Deinen Urlaub - Icon
Grandiose Landschaft & Natur
Plane Deinen Urlaub - Icon
lokale Reiseleiterbetreuung
Plane Deinen Urlaub - Icon
Historische Stätten
Plane Deinen Urlaub - Icon
Wir sind immer für Sie da

Highlights

  • Hanoi mit allen Highlights: französisches Viertel und Hoan Kiem See, Ho Chi Minh Mausoleum und Altstadt Hanois
  • Halong Bucht mit Dschunken Fahrt und Übernachtung auf der Dschunke
  • Hue mit Ihrer berühmten Zitadelle, den Palästen und Tempeln
  • Fahrradtaxi Tour zum Dong Ba Markt
  • Erkundung der Altstadt von Hoi An
  • Saigon – City of Streetfood
  • Alle wichtigen Orte Vietnams in einer Rundreise

Gut zu wissen

  • Die Preise verstehen sich vorbehaltlich Zwischenverkauf und freier Kapazitäten zum Buchungszeitpunkt und können bis zur Buchung Änderungen unterliegen.
  • Die Minimum Teilnehmerzahl beträgt 2 Personen, die Maximalteilnehmerzahl zwischen 10-12 Personen
  • Bitte beachte, dass das angebotene Reisepaket noch nicht gebucht wurde.
    es handelt sich um unseren Preis- und Leistungsvorschlag. Erst nach Eingang eines schriftlichen Buchungsauftrages wird ein konkretes Angebot erstellt
  • Sollten eine oder mehrere angebotene Dienstleistungen nicht verfügbar sein, werden wir versuchen andere Möglichkeiten/Optionen zu finden, um Programmänderungen zu vermeiden

Termine

Januar: 17.01.2020

Februar: 07.02.2020/21.02.2020

März: 06.03.2020/20.03.2020

April: 03.04.2020/10.04.2020

Mai-Juli: 08.05.2020/12.06.2020/10.07.2020/24.07.2020

August-September: 14.08.2020/11.09.2020

Oktober: 02.10.2020/23.10.2020

November: 06.11.2020/13.11.2020/20.11.2020

Dezember: 04.12.2020

Inklusive

  • Flug mit Qatar Airways ab/bis Frankfurt in Economy Class über Doha nach Hanoi und zurück von Saigon
  • Inlandsflüge wie im Programm beschrieben mit Vietnam Airlines in Economy Class
  • 9 Übernachtungen in den angegebenen Hotels oder äquivalente Hotels (Voraussetzung ist die Verfügbarkeit der Hotels. Sollten einige Hotels ausgebucht sein, versuchen wir ähnliche Alternativen zu finden. Der Reisepreis kann sich in diesem Falle ändern)
  • Deutschsprechende Reiseleitung (wechselnd je nach Ort); an freien Tagen sowie auf Transfers vor und nach freien Tagen ohne Reiseleitung
  • Mahlzeiten wie im Reiseprogramm angeboten
  • Transfers in privaten klimatisierten Fahrzeugen
  • Besichtigungen laut Programm inkl. Eintrittsgeldern
  • Cruise / Bootsfahrten laut Programm (nicht privat)
  • Trinkwasser und Erfrischungstücher während der Exkursionen

Erster Reisetag - Los geht´s ! Über Nacht nach Vietnam

Plane Deinen Urlaub - Flugzeug

Heut reisen wir individuell nach Frankfurt an. Von dort fliegen wir mit Qatar Airways nach Hanoi. Nachtflug. Der Flug geht über Doha und landet am nächsten Tag mittags in Hanoi. [-/-/-]

Zweiter Reisetag - „Hoan Nghenh“ und herzlich Willkommen in Hanoi!

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

„Hoan Nghenh“ und herzlich Willkommen in Vietnam!  Heute kommen wir in Hanoi an und werden von unserem Deutsch sprechendem Reiseleiter empfangen. Wir checken gegen Mittag erst mal im Hotel ein. Zu Fuß beginnen wir dann die Stadt zu erkunden. Hanoi ist eine einzigartige und charmante Stadt mit begrünten Boulevards, interessanten architektonischen Bauwerken im französischen Kolonialstil, idyllischen Flüssen und faszinierenden Tempeln. In den letzten Jahren ist die Stadt zusätzlich zu einem der modernen Kunstzentren innerhalb Asiens herangewachsen.

Südlich des alten Hanois entstand das französische Viertel – eine moderne Verwaltungsstadt mit rechtwinklig zueinander verlaufenden breiten Alleen, einer Oper und Kirchen sowie weiteren öffentlichen Bauten. Wir unternehmen einen Spaziergang um den „Hoan Kiem See“ im Herzen Hanois. Der wunderschöne von Bäumen, alten Kolonialbauten und Teilen der Altstadt umgebene „See des zurückgegebenen Schwertes“, in dem der Legende nach eine Schildkröte lebt die dem König Le Loi ein magisches Schwert verliehen hatte, ist ein beliebter Aufenthaltsort für Hanoier allen Alters.

Wir beenden den Tag mit einer Wasserpuppenshow. Dies ist eine einzigartige nordvietnamesische Kunst, die Szenen aus dem Landleben und Episoden aus der Geschichte des Landes darstellt.

Willkommens-Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung in Hanoi (-/-/A)

Dritter Reisetag - Citytour Hanoi. Die ersten Eindrücke

Plane deinen Urlaub - Hanoi

Der ganze Tag gehört heute der Hauptstadt „Hanoi“. Wir machen eine Besichtigungstour: Vom „Ho Chi Minh Mausoleum“ über das traditionelle Pfahlhaus, die Ein-Säulen-Pagode, dem 1000 Jahre alten Literaturtempel, der ersten Universität Vietnams. Als nächstes besuchen wir das “Old Quarter”, die Altstadt Hanois, auch bekannt als die “36 Streets”. Wir machen einen Spaziergang über einen lokalen charmanten Markt und werden in eines der authentischsten Straßenküchen Restaurants Hanois geführt. Dort haben wir die Möglichkeit, kleine gegrillte Frikadellen und Frühlingsrollen ”Hanoi Style” zusammen mit grünem Salat, einem Berg frischer Kräuter und einer würzigen Dip-Sauce serviert – „Bun Cha und Nem Ran“ – zu probieren. Den Abend beschließen wir in einem klassischen „Bia Hoi“, dem vietnamesischen Pendant zum deutschen Biergarten. Hier bekommen wir ein herrlich erfrischendes leichtes Bier vom Fass, das jeden Tag frisch gebraut wird. Alternativ können wir natürlich auch einen Fruchtsaft trinken.

Übernachtung in Hanoi (F/-/-)

Vierter Reisetag - von Hanoi nach Halong

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Heute fahren wir auf der neuen Fernstraße durch die großen Reisfelder des Roten Fluss Deltas nach Halong.
Die Halong Bucht, eines der größten UNESCO Naturerbe, erschließt sich über ein Gebiet von 1.500 km². Wir bestaunen die majestätische Schönheit der Bucht, während wir entlang der tausend Kalksteininseln und Grotten fahren.

Bei Ankunft in Halong gehen wir an Bord der Dschunke. Während wir über das überwältigende Gewässer fahren, wird uns frisches Essen an Bord serviert. Lasst uns das Innere aufregender Grotten erkunden oder im smaragdgrünen Wasser der Bucht schwimmen.

Während Sie Ihr Abendessen genießen und erleben wir den Sonnuntergang in der Bucht.

Die Übernachtung heute findet an Bord der Dschunke statt. (F/M/A)

Fünfter Reisetag - nach Hue!

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Lasst uns früh aufstehen. Die Sicht auf die Bucht ist früh morgens wirklich sehenswert! Nach dem Aufstehen genießen wir einen frisch gebrühten Kaffee, bevor wir zurück zum Pier schippern. Auf der Rückfahrt sehen wir ungewöhnlich gestaltete Felsformationen, die kämpfenden Hähnen und Drachen und sogar General de Gaulle’s Nase ähneln! Wir genießen das Frühstück an Bord bevor wir die Dschunke verlassen.

*Programmänderungen können bedingt durch Wetter, Gezeiten, Sonnenuntergangszeit, behördliche Entscheidungen und andere Gründe auftreten.

Rückfahrt mit dem Fahrzeug nach Hanoi und Transfer zum Flughafen für den Flug nach Hue.

Voraussichtlicher Flug: VN1549 HAN-HUI 19:00 – 20:15

Übernachtung in Hue. (F/-/-)

Sechster Reisetag - Rund um Hue

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Der Name Hue bedeutet Harmonie. Anmutig spiegelt sich die Stadt in den Gewässern des Parfüm-Flusses, träumt im Schatten alter Paläste und anderer kaiserlicher Gebäude. Hue zieht mit ihrer berühmten Zitadelle, den Palästen, Tempeln und den kaiserlichen Grüften, die von einer großen und faszinierenden Vergangenheit zeugen, jeden in ihren Bann. Die Stadt war nicht nur für über ein Jahrhundert die von den Kaisern errichtete politische Hauptstadt, sondern bestimmte auch die kulturelle Entwicklung des Landes.

Am Morgen unternehmen wir eine Bootsfahrt zu den sieben Stockwerken der „Thien Mu Pagode“, entlang des Flusses. Als Nächstes besichtigen wir zunächst das „Tu Duc Grabmal“. Vor Jahrzehnten gebaut, wurde es vor seinem Tod, als Rückzugspalast genutzt, ehe es zur Kaiser’s letzten Ruhestätte umformiert wurde.  Am Nachmittag besuchen wir die kaiserliche Zitadelle der Nguyen-Dynastie, die in Vietnam zwischen 1802-1945 herrschten. Die Hue Zitadelle befindet sich am nördlichen Ufer des Parfum-Flusses, mit einer Fläche von 500 ha und einem Stadtmauer-System von drei Kreisen.

Unser Tipp optional: Abendessen in einem Gartenhaus. Unter den Einheimischen ist dieser Ort als „nha vuon“ bekannt, benannt nach einem der berühmtesten Architekten Hue‘s. Dieses Haus im traditionellen Stil gebaut, mit seinem großen und attraktiven formalen Garten, hat eine Verbindungen zum alten königlichen Kaiserhof. Die traditionelle Architektur ist seit langem mit der natürlichen Umwelt und dem alten Glauben des „Feng-Shui verbunden.

Übernachtung in Hue. (F/-/-)

Siebter Reisetag - Fahrt nach Hoi An.

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Nach dem Frühstück machen wir eine Erkundungsfahrt mit dem traditionellen vietnamesischen Fahrradtaxi, dem „Cyclo“, zum quirligen „Dong Ba Markt“ und entdecken zusammen mit unserer Reiseleitung die frischen Produkte aus der Umgebung. In Hue haben die königlichen Chefköche eine Vielzahl der aufwendigen vietnamesischen Gerichte entwickelt.

Weiterhin Besuch des „Minh Mang Mausoleums“, einem architektonischen Komplex bestehend aus 40 Konstruktionen (Paläste, Tempel, Pavillons, etc.), die auf einer Achse symmetrisch vom „Dai Hong Tor“, zum Fuße des „La Thanh“ (umgebene Mauer), hinter dem Kaisergrab, verlaufen.

Anschließend geht die Fahrt in südlicher Richtung über eine der landschaftlich schönsten Strecken Vietnams. Der so genannte „Wolkenpass“ bietet schöne Ausblicke auf die traumhaften Strände. Es ist ein absolutes Muss für jeden Reisenden, diesen schönen Pass mit einer Höhe von 496m und eine Länge von 20 km zu überqueren. Rechts blickt man hinab zum Meer, links in das bizarre, bis zu 1.000m hohe Gebirge, das die Wetterscheide in Zentralvietnam bildet.

Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung in Hoi An. (F/-/-)

Achter Reisetag - In Hoi An

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Hoi An war ein wichtiger Handelshafen im 17. und 18. Jahrhundert. Seine Architektur und lockerer Lebensstil haben sich über die Jahre wenig verändert.

Heute werden wir die wunderschöne Altstadt von Hoi An erkunden und dabei zunächst ein 200 Jahre altes chinesisches Wohnhaus besichtigen. Seine Besonderheit erhält das Haus durch die Verbindung Ba japanischer, chinesischer und vietnamesischer Baustile. Weitere Programmpunkte sind die Japanische Brücke und eine typische, chinesische Versammlungshalle, in der sich das alltägliche und spirituelle Leben bündelt. Traditionelles erwartet uns beim Besuch einer Manufaktur für Kunsthandwerk und moderne vietnamesische Kunst im Hause eines Malers.

Der Rest des Tages steht Ihnen frei zur Verfügung.

Optionaler Ausflug Thangh Dong Dorf

Übernachtung in Hoi Han (F/-/-)

Neunter Reisetag - nach Saigon

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Nach dem Frühstück fliegen wir von Da Nang aus nach Saigon, wo wir am Flughafen von unserer deutschsprechenden Reiseleitung für Südvietnam empfangen werden.

Voraussichtlicher Flug: VN107 DAD-SGN 07:00 – 08:30

Danach beginnen wir unsere Tour in dieser aufregenden Stadt mit einem Rundgang durch das historische Zentrum, vorbei an der „Dong Khoi Straße“, der Haupteinkaufsstraße im Herzen des kolonialen Saigons und an den europäischen klassischen Punkten wie der Stadthalle dem früheren Hotel de Ville, dem alten Opernhaus (beide können nur von außen besichtigt werden). Kurzer Besuch der neoromanischen Notre Dame Kathedrale und der Hauptpost. Anschließend tauchen wir ein in die moderne Geschichte mit einer Tour durch den Wiedervereinigungspalast, dem früheren Unabhängigkeitspalast des südvietnamesischen Präsidenten aus den 60er Jahren. Zum Schluss besuchen wir den „Ben Thanh Markt“, einen öffentlichen Markt, auf dem eine Vielzahl von diversen Produkten angeboten wird.

Am Nachmittag besuchen wir „Cholon“, was so viel wie “Grosser Markt” bedeutet, welcher gleichzeitig Heimat der chinesischen Kolonie seit dem 4. Jahrhundert ist. Cholon ist Saigon’s „Chinatown“, ein geschäftiger und farbenfroher Bezirk. Wir besuchen den „Thien Hau Tempel“, den „Binh Tay Markt“ sowie eine Lackwarenfabrik, wo wir Arbeitern bei der Herstellung ihrer traditionellen Handarbeiten über die Schulter schauen können.

Unser Tipp optional:

Besuch einer AO Show. Die AO Show ist eine Homage an die Kultur Vietnams, die spielerisch die Tradition und das Moderne verkörpert. Dies geschieht mit Akrobatik aber auch mit Musik und schauspielerischen Darstellungen. Die Künstler der Show kommen aus verschiedenen Berufssparten, von Akrobaten, Jongleuren über Kampfsportkünstler bis hin zu Street-Style Tänzern. Dazu kommen Musiker, die traditionelle Instrumente sowie die vietnamesische Gitarre und Violine beherrschen.

Übernachtung in Saigon (F/-/-)

Zehnter Reisetag - Saigon - Tag zur freien Verfügung

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung

Optionaler Ausflug Mekong Delta

Übernachtung in Saigon (F/-/-)

Elfter Reisetag - Ende gut alles gut. Heimwärts

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung bis zu Ihrem Flughafentransfer für Ihre Abreise.

 

Optionaler Ausflug Cu Chi Tunnel

Transfer zum Flughafen für Ihren Rück- oder Weiterflug. (F/-/-)

Zwölfter Reisetag - Ankunft in Frankfurt. Ende der Reise

Plane Deinen Urlaub - Vietnam

Heute kommen wir morgens in Frankfurt an. Und? Schon die nächste gemeinsame Reise mit Deiner Gruppe in Sicht? (-/-/-)

Nicht im Preis enthalten:

  • Saisonzuschläge
  • Reiserücktritts- und Gepäckversicherung, Auslandskranken- und Unfallversicherung
  • Alle nicht erwähnten Getränke und Getränke während der Mahlzeiten
  • Trinkgelder generell
  • Visagebühren
  • Eventuelle Aktivitäten in Freizeit bzw. optionale Ausflüge/Aktivitäten
  • Abendtransfers zu lokalen Restaurants, falls nicht im Programm inbegriffen
  • Eventuelle Taxikosten
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Dienstleistungen, die nicht unter ‚inkludierte Leistungen‘ erwähnt sind
  • Sitzplatz Reservierungen Flug gegen Gebühr – wenn nicht frei verfügbar

 

Zubucher:

  • Ausflug ins Thanh Dong Dorf ab 75 € pro Person
  • Ausflug ins Mekong Delta ab 105 € pro Person
  • Ausflug zu den Cu Chi Tunneln ab 65 € pro Person
  • Einzelzimmerzuschlag ab 310 € pro Person
  • Badeverlängerung in Ho Tram ab 270 € pro Person

Die Unterkünfte:

Hanoi: Delicay Hotel ****, Deli Room

Ha Long: AClass Legend Hotel ****, Deluxe Cabin

Hue: Mondial Hotel ****, Superior Room

Hoi An: Phu Thinh Boutique Resort ****, Superior Room

Saigon: Nhat Ha 3 Hotel ****, Deluxe Room

(Das Hotelzimmer steht bis 12Uhr zur Verfügung. Sollten der Abflug später stattfinden, kann das Gepäck gerne im Hotel untergestellt werden. Bei Verfügbarkeit ist auch ein Late Check-Out möglich. Dieser kann kostenpflichtig sein.)

Die Anreise:

  • Die Anreise erfolgt mit Qatar Airways ab/bis Frankfurt in Economy Class nach Hanoi und zurück von Saigon über Doha
  • Je nach Verfügbarkeit der zugrunde gelegten Buchungsklasse Aufpreise möglich.
  • Businessclass auf Anfrage möglich
  • Kerosinpreisänderungen vorbehalten
  • Zuschläge für andere Abflughäfen oder andere Fluggesellschaften je nach Anfrage und Wunsch möglich

Wichtige Informationen

Allgemeine Reisebedingungen >>
Wichtige Hinweise>>
Formblatt gemäß §651a>>

Unser Angebot gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung. Oben erwähnte Preise basieren auf einer Belegung von zwei Personen im Doppelzimmer und können sich bei Änderung der Teilnehmerzahl und Saisonzeit ändern. Wir halten keine Zimmer geblockt.

Optionale Ausflüge (ab 2 Personen) und Verlängerungen

OPTIONAL: Ausflug ins Thanh Dong Dorf, 8. Reisetag ab 75 € pro Person

Um ca. 14:30 Uhr Abfahrt für eine besondere und ländliche Erfahrung in Hoi An.

Zunächst halten wir kurz am Mr. Tien’s Temple – der Initiator der “Vogelnester-Kultur” in diesem Gebiet. Wir verbringen Zeit auf der “Thanh Dong Organic Farm” – ein 6.000 m2 Bio-Garten geführt und gepflegt von 14 lokalen Familien. Wir erfahren mehr über den ländlichen Lebensstil und helfen den Bauern bei ihrer Arbeit, je nach Saison. Bei Mr. Meos Haus machen wir eine kleine Pause und hören Geschichten über die Kultur und Geschichte aus diesem Gebiet in Vietnam.

 

Wir lassen die Farm hinter uns und begeben uns auf eine kleine Fahrradtour um das ganze Dorf zu erkunden.

Wir radeln entlang der üppigen Wasser-Kokos-Wälder, ruhige Teiche und  durch grüne Reisfelder. Dann besteigen wir ein traditionelles hölzernes Langschwanz-Boot und beginnen eine friedliche kleine Kreuzfahrt auf dem Thu Bon Fluss zur antiken Stadt. Vom Boot aus können wir die Bauern beim Pflanzen von Gemüse und die Fischer beim werfen ihre Netze beobachten. Umso näher wir Hoi An kommen desto besser wir die Sicht auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt aus einer einzigartigen Perspektive. Am Pier der Stadt werden wir dann vom Boot entlassen und zu unserem Hotel zurückgebracht. Gegen 17:30 Uhr sind wir wieder im Hotel.

 

Hinweise:

Die Radtour ist nur ca. 2 km lang und führt über flache Straßen mit wenig Verkehr.

Das Programm und das Routing kann sich aufgrund von Wetterverhältnissen leicht ändern.

OPTIONAL: Ausflug ins Mekong Delta (inkl. Mittagessen), 10. Reisetag ab 105 € pro Person

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Mekong. Dort beginnt die Bootsfahrt vorbei an der „Inh Insel“ (cù lao Linh) zum „Ham Luong Fluss“. Wir stoppen um die Gegend zu Erkunden und sehen die Kokos-Verarbeitung bei einem kleinen Workshop. Des Weiteren entdecken wir diverse Früchte, Obstgärten, Kokosnuss-Bauernhöfe auf dem wir natürlich auch den frischen Kokosnuss-Saft und tropische Früchte probieren können.

Wir unternehmen einen kurzen Spaziergang durch das Dorf bevor es mit dem Sampan weiter entlang des Kanals geht. WIr halten bei Ms. Mai für ein leckeres Mittagessen mit einigen lokalen Spezialitäten (frittierte Elefantenohrfische).

 

Nach dem Essen unternehmen wire eine Radtour in die umliegende Umgebung um noch mehr das lokale Leben zu erkunden. Bei einem weiteren Stopp auf dem Weg probieren wir uns an einem Workshops (Brums kreieren, Soja-Sauce herstellen und die Verarbeitung der Kokosfaser). Rückfahrt zum Pier und Ende der Tour nach Rückkehr in Saigon.

OPTIONAL: Ausflug zu den Cu Chi Tunneln, 11. Reisetag ab € 65 pro Person

Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Ausflug zu den Tunneln von „Cu Chi“. Etwa 35 km von Saigon entfernt, entstand im 1. Indochinakrieg ein 48 Meter langer Tunnel, von dem aus die Guerillakämpfer gegen die französischen Truppen operierten. Im 2. Indochinakrieg wurde er zu einem ca. 250 Kilometer umfassenden Tunnelsystem ausgebaut, das 5 bis 6 Meter unter der Erde lag. Das System, das teilweise aus mehreren Ebenen bestand, verfügte über unzählige Falltüren, Wohnbereiche, Waffenschmieden, Feldkrankenhäuser, Kommandozentralen und Küchen.

Badeverlängerung in Ho Tram ab dem 10. Reisetag statt Rückflug ab € 270 pro Person

Ho Tram ist ein noch wenig erschlossener Küstenabschnitt, der sich durch lange und ursprünglich belassene Strände auszeichnet. Nur etwa 2.5-3 Autostunden entfernt von der Metropole Ho Chi Minh Stadt, bietet sich dieses Fleckchen an, um die Seele baumeln zu lassen.

2 Übernachtungen im Ho Tram Beach Resort Deluxe Garden View

Belegung mit zwei Personen im Doppelzimmer inklusive Frühstück

Inklusive Transfer von/bis Saigon

Aufpreise für Zusatznächte, höhere Kategorien und Verpflegung möglich.

Preise variieren je nach Saisonzeit und sind abhängig von Verfügbarkeiten zum Buchungszeitpunkt.

Saisonzuschläge möglich Januar bis April und Oktober bis Dezember

Einreise, Reisepapiere und Impfungen

Für die Einreise nach Vietnam ist ein gültiger Reisepass erforderlich, der noch mindestens 6 Monate über das Visum hinaus seine Gültigkeit hat. Mit einem deutschen Reiseausweis für Ausländer, für Flüchtlinge und für Staatenlose ist eine Einreise in Vietnam nicht möglich.

Bitte finde hier die Anmerkungen des Auswärtigen Amtes zitiert, die die Einreise nach Vietnam betreffen:

Visum

„Für deutsche Staatsangehörige ist nun mindestens bis zum 30. Juni 2021 die Einreise für einen Aufenthalt bis maximal 15 Tage visumfrei möglich. Es wird empfohlen, einen Ausdruck des Rückflugtickets mitzuführen, um es bei Einreise vorlegen zu können. Zu beachten ist, dass eine erneute visumfreie Einreise erst wieder möglich ist, wenn seit der letzten Ausreise aus Vietnam 30 Tage vergangen sind…..

Nach Ablauf des visumfreien Aufenthalts von 15 Tagen ist eine einmalige Verlängerung um weitere 15 Tage möglich, wenn eine Pauschalreise bei einem vietnamesischen Reisebüro gebucht wird. Das Reisebüro kümmert sich dann in der Regel um die Verlängerung für den Kunden. Die Gebühren für die Verlängerung betragen 10 US-Dollar, die an die Ausländerbehörde zu zahlen sind. Über die Buchungskosten der Reise bei einem vietnamesischen Reisebüro kann keine Auskunft erteilt werden.

Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Transitvisum, sofern sie den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen. Erfolgt eine Einreise, d. h. wird der Transitbereich verlassen, um z. B. einen inländischen Weiterflug anzutreten, sind die o.g. Regelungen zur visumfreien Einreise zu beachten.

In allen anderen Fällen müssen deutsche Staatsangehörige ein Visum beantragen. Der Visumantrag muss online unter Vietnam Visa Application ausgefüllt, ausgedruckt und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der zuständigen vietnamesischen Auslandsvertretung in Deutschland eingereicht werden.

Das zunächst probehalber für zwei Jahre eingeführte elektronisches Visum (e-Visum) wurde bis zum 31. Januar 2021 verlängert. Der Online-Antrag ist auf der Webseite der vietnamesischen Einwanderungsbehörde abrufbar. Das Verfahren gilt für 40 Staaten, u.a. für deutsche Staatsangehörige. Das e-Visum ist für max. 30 Tage und für eine einmalige Einreise gültig. Die Bearbeitungsdauer beträgt lediglich drei Tage.

Ein Touristenvisum wird in der Regel für vier Wochen zur einmaligen Einreise ausgestellt. Die Erteilung für einen längeren Zeitraum und mit zwei- oder mehrfachen Einreise ist nach Auskunft der vietnamesischen Botschaft bei entsprechender Beantragung und Vorlage weiterer Unterlagen gegen eine höhere Gebühr möglich…..“

Gesundheit und Sicherheit geht vor

Im folgenden Text zitieren wir die Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter

www.diplo.de/gesuenderreisen

finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Wir verweisen ausdrücklich auf die genauen Erläuterungen auf die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html

Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxe Maßnahmen zu informieren. Auch ist ärztlicher Rat Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken immer ratsam. Allgemeine Informationen erhalten Sie bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Medizinische Hinweise:

Aktuelle medizinische Hinweise
Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Impfschutz
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert, siehe www.who.int. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.
Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).
Als Reiseimpfung wird eine Impfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Impfungen gegen Hepatitis B, Tollwut, Typhus sowie Japanische Enzephalitis empfohlen.

DengueFieber
Dengue wird in vielen Teilen des Landes inkl. der Städte durch den Stich der tagaktiven Mücke Aedes aegypti übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag und ausgeprägten Gliederschmerzen einher. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern der Lokalbevölkerung zum Teil schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Diese sind jedoch bei Reisenden insgesamt extrem selten.
Da es derzeit weder eine reisemedizinisch etablierte Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue gibt, besteht die einzige Möglichkeit zur Vermeidung dieser Virusinfektion in der konsequenten Anwendung persönlicher Maßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen, siehe Merkblatt Expositionsprophylaxe.

Zika-Virus-Infektion
Gemäß der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird Vietnam mit einer möglichen Übertragbarkeit von Zika-Viren klassifiziert, d.h. Kategorie 1 bzw. 2 der aktuellen WHO-Einteilung, auch wenn u.U. aktuell keine neuen Erkrankungsfälle dokumentiert werden.
Das Übertragungsrisiko kann dabei sowohl regional als auch saisonal erheblich variieren.
In Anlehnung an die derzeitigen WHO-Empfehlungen empfiehlt das Auswärtige Amt daher Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, von vermeidbaren Reisen in Regionen der o.g. WHO-Kategorie 1 oder 2 abzusehen, da ein Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau gegeben ist.
Weitere Informationen zur Zika-Virus-Infektion und deren Prävention finden Sie im mit der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. (DTG) sowie dem Robert Koch-Institut (RKI) abgestimmten Merkblatt Zika-Virus-Infektion des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amtes.

Malaria
Malaria tritt in Vietnam regionsabhängig ganzjährig auf, ca. 66% der Fälle im Land werden durch die gefährlichere Form Plasmodium falciparum hervorgerufen. Humane Infektionen mit Plasmodium knowlesii sind möglich. Zunehmend werden Arteminisin-Resistenzen berichtet.
Mittleres Risiko (höher in der Regenzeit, geringer in der Trockenzeit) vor allem im zentralen Hochland unterhalb 1500m südlich des 18. Breitengrades (Provinzen Kon Tum, Gia Lai, Dak Lak, Binh Phuoc, Dak Nong, sowie Hinterland der Küstengebiete von Quang Tri, Ninh Thuan, Quang Nam, Khanh Hoa); weniger ausgeprägt im gesamten Süden mit dem Mekong-Delta.
Geringes oder kein Risiko in den Küstenregionen und im Norden.
Stadtgebiete inkl. Ho-Chi-Minh-Stadt und Großraum Hanoi bis zur Halong-Bucht gelten als malariafrei.

Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender nachtaktiver Anopheles-Mücken. Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica (durch Plasmodium falciparum) bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Beim Auftreten von Fieber nach einem Vietnambesuch ist eine schnelle Vorstellung beim Arzt mit dem Hinweis auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet notwendig.

Neben der immer notwendigen Expositionsprophylaxe (Schutz vor Mückenstichen) kann je nach Reiseprofil für die Risikogebiete ggf. eine Chemoprophylaxe oder eine Notfall-Selbsttherapie empfohlen. Für die Malariaprophylaxe sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z. B. Atovaquon-Proguanil, Doxycyclin, Mefloquin) auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Auswahl der Medikamente und deren persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten unbedingt vor der Einnahme mit einem Tropenmediziner/Reisemediziner besprochen werden.

Aufgrund der o.g. mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden eine Expositionsprophylaxe empfohlen. Speziell sollte auf folgende Punkte geachtet werden::
– Tragen von körperbedeckende helle Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden),
– wiederholtes Auftragen von Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen ganztägig (Dengue) und in den Abendstunden und nachts (Malaria)
– Schlafen ggf. unter einem imprägnierten Moskitonetz

HIV/AIDS
HIV/AIDS ist im Lande, insbesondere in den Risikogruppen verbreitet. Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes Infektionsrisiko. Kondombenutzung wird immer, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften, empfohlen.

Durchfallerkrankungen
Jährlich kommt es in Vietnam während und nach den Regenzeiten zu vermehrtem Auftreten von Durchfallerkrankungen. Bei entsprechender Behandlung verlaufen diese in der Regel ohne Komplikationen.
In den Provinzen Ha Tinh, Quang Binh, Quang Tri und Thua Thien-Hue ist das Meerwasser durch Industrieabwässer verunreinigt, zur Vorsicht beim Verzehr von Fisch und Meeresfrüchten in den betroffenen Regionen wird geraten.

Einige Grundregeln
Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser benutzen und Eiswürfel vermeiden. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen, selbst schälen oder desinfizieren. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, immer aber nach dem Toilettengang, vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, Einmalhandtücher verwenden.

Japanische Enzephalitis
Die meisten Fälle dieser durch Moskitos übertragenen Virusinfektion des Gehirns treten im Süden während der Regen- und der frühen Trockenzeit und im Norden im Spätsommer und Herbst auf. Bei längeren Aufenthalten in ländlichen Gebieten sind Mückenschutz (s.o.) und eine Impfung wirksame Prophylaxemaßnahmen.

Tollwut
Bei der Tollwut handelt es sich um eine regelmäßig tödlich verlaufende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird, welche mit dem Speichel infizierter Tiere oder Menschen übertragen werden (durch Biss, Belecken verletzter Hautareale oder Speicheltröpfchen auf den Schleimhäuten von Mund, Nase und Augen). Landesweit besteht ein hohes Risiko an Bissverletzungen durch streunende Hunde und damit Übertragung einer Tollwut. Die notwendigen medizinischen Maßnahmen nach Bissverletzungen eines Ungeimpften sind in Vietnam nicht immer möglich. Einen zuverlässigen Schutz vor der Erkrankung bietet die Impfung. Deshalb kommt einer vorbeugenden Tollwutimpfung für Reisen nach Vietnam je nach Reiseprofil eine besondere Bedeutung zu.

Tuberkulose
Tuberkulose kommt landesweit wesentlich häufiger als in Mitteleuropa vor. Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektion oder enge Kontakte. Durch unsachgemäße oder abgebrochene Behandlungen gibt es zunehmend resistente Tuberkuloseerreger auch in Vietnam.

Diverse Influenza Infektionen
Seit einigen Jahren ist in Vietnam die klassische Geflügelpest (aviäre Influenza A/H5N1, Vogelgrippe) bekannt. Seit den ersten Krankheitsfällen im Dezember 2003 wurden in Vietnam immer wieder Ausbrüche von H5N1 registriert.

Zahlenangaben der WHO zu den menschlichen Erkrankungen sowie weitere Informationen können über www.who.int sowie www.pandemicflu.gov eingesehen werden.Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, gilt als Übertragungsweg weiterhin der direkte Kontakt mit infiziertem Geflügel. Bei Reisen im Land sollte daher auf Kontakt mit Vögeln und Geflügel verzichtet werden, insbesondere auch auf den Besuch von Geflügelmärkten. Die saisonale Influenza ist über das ganze Jahr zu unterschiedlichen Jahreszeiten verbreitet. Seit Mai 2009 wird sie von der pandemischen Neuen Influenza A/H1N1 in den meisten Landesteilen verdrängt.

Hand-Fuß-Mundkrankheit
Diese durch Viren hervorgerufene Infektionskrankheit zeigt regelmäßige größere Ausbrüche, besonders betroffen ist der Süden des Landes. An der Infektion erkranken in der Regel junge Kinder. Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch, Symptome sind hohes Fieber und Bläschenbildung an Händen, Füßen und Mundschleimhaut. Eine spezifische Behandlung existiert nicht. Auf gute persönliche Hygienemaßnahmen sollte geachtet werden.

Medizinische Versorgung
Die medizinische Versorgung im Lande ist mit der in Europa nicht zu vergleichen. Sie ist vielfach technisch, apparativ und/oder hygienisch problematisch. In Hanoi und HCMC gibt es mehrere Krankenhäuser, die über einen etwas besseren Standard verfügen. Einige internationale Kliniken (Family Medical Practice, SOS International) sind oftmals erste Anlaufstellen für erkrankte Besucher bzw. Touristen.

Rücksprache mit dem zuständigen Krankenversicherungsträger vor Reisebeginn bzw. Abschluss einer Reisekrankenversicherung und einer zuverlässigen Reiserückholversicherung wird dringend empfohlen. Es muss damit gerechnet werden, dass der Patient für die anfallenden Behandlungskosten zunächst in Vorlage treten muss.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben, siehe z.B. www.dtg.org.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Die Angaben sind gemäß auswärtigen Amt:

  • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes;
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten;
  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen;
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

Länderspezifische Sicherheitshinweise

Kriminalität
Es gibt nur relativ geringe Gewaltkriminalität gegen Ausländer, es ist jedoch ein Anstieg von Kleinkriminalität wie Diebstahl, Betrug etc. insbesondere in Touristengebieten zu beobachten. Nach Einbruch der Dunkelheit sollte auf Fahrten mit Fahrradtaxis (Cyclos) oder Motorradtaxis (Xe Om) verzichtet werden.
Am Bahnhof von Hanoi kommt es häufiger zu Diebstählen v.a. bei mit dem Nachtzug aus Hue oder Sapa ankommenden Touristen.
In Ho-Chi-Minh-Stadt, Nha Trang und Hanoi mehren sich Handtaschen- und Gepäckdiebstahl, sowohl von vorbeifahrenden Mopeds aus als auch nach Ablenkungsmanövern durch Kinderbanden, insbesondere bei Ankunft und Abreise vor dem Hotel. Außerdem kommt es verstärkt zum Diebstahl von Bargeld aus Hotelzimmern, auch aus „besseren“ Hotels.
Es wird daher empfohlen, Wertgegenstände im Hotelsafe zu deponieren und nur unbedingt benötigte Wertgegenstände in der Stadt oder am Strand mit sich zu führen.
In Ho-Chi-Minh-Stadt werden vermehrt ausländische Touristen unter verschiedenen Vorwänden – beispielsweise mit Hinweisen auf eine Begegnung am Flughafen oder auf nahe Verwandte, die demnächst in Europa studieren oder arbeiten werden – angesprochen und in Privathäuser eingeladen. Nach Schaffung einer gastfreundlichen und geselligen Atmosphäre wird im weiteren Verlauf das Opfer in fingierte Karten- bzw. Glücksspiele verwickelt, an deren Ende das Opfer verliert und unter Drohungen zur Zahlung angeblicher Spielschulden veranlasst wird. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Speisen oder Getränke mit Drogen versetzt werden. Es wird daher empfohlen, große Umsicht bei Privateinladungen walten zu lassen.
In den letzten Monaten wurden Fälle von Kreditkartenbetrug bekannt, in denen Karten kopiert und Abbuchungen vorgenommen worden sind.
Sollten Pässe, Bargeld, Reiseschecks oder sonstige Wertgegenstände abhanden kommen, ist der Verlust bei der Polizei am Tatort anzuzeigen. Weder die Ausländerpolizei in Hanoi noch andere Polizeidienststellen protokollieren nachträglich Verlustanzeigen. In der Vergangenheit hat sich die Polizei mehrfach geweigert, Protokolle aufzunehmen, vor allem dann, wenn Zweifel am Hergang der Tat oder an den Wertangaben bestanden.
In Hanoi, vor allem am Hoan Kiem See, gibt es immer wieder Betrugsversuche. Fotografieren von Straßenverkäufern sollte nicht ohne Einverständnis des Verkäufers bzw. vorherige Absprache über die „Gebühr“ erfolgen. Außerdem sollte man sich von Schuhputzern fernhalten. Es kann vorkommen, dass diese die Schuhe von Touristen beschmutzen oder mit Klebstoff beschmieren, dann die Schuhe entziehen und eine „Rückgabegebühr“ verlangen. Angebote sollten ggf. mit lauter Stimme (Abschreckungseffekt) zurückgewiesen werden.

Naturkatastrophen
In den Provinzen von Mittelvietnam und dem Mekong-Delta, aber auch in einigen Provinzen im Süden Vietnams, kann es besonders zwischen Juni und November zu schweren Stürmen und großflächigen Überschwemmungen kommen, die teilweise zur Zerstörung der Infrastruktur führen. Reisende in dieser Zeit werden um Beachtung der Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland gebeten.
Ganzjährig kann es bei starken Regenfällen zu Erdrutschen in den nördlichen Provinzen kommen.

Krisenvorsorgeliste
Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden in der Regel über die Reiseveranstalter über die Sicherheitslage im Reiseland informiert.

Weltweiter Sicherheitshinweis
Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird daher empfohlen.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

Auswärtiges Amt

Bürgerservice Arbeitseinheit 040D-

11013 Berlin

Tel.: (03018) 17-2000

Fax: (03018) 17-51000

2019-06

Plane Deinen Urlaub - Vietnam