Unverbindliche
Reiseplanung




Oman – Abenteuer im Lande Sinbad des Seefahrers. Entdecke mit dem eigenen Mietwagen das ursprüngliche Arabien. Abgeschiedene Bergdörfer, geheimnisvolle Oasen und nicht zuletzt die faszinierende Weihrauch-Metropole Maskat. Erkunde einzigartige Wadis, deren türkisfarbene Seen außerdem die ehemalige Hauptstadt Nizwa. Die weitläufige „Wahiba Sands“ Wüste garantiert außerdem sternenklare Nächte. Aber auch weiße Sandstrände am persischen Golf locken. Komm mit uns und lerne den faszinierenden Oman näher kennen. Die freundlichen und stets hilfsbereiten Omanis tragen sicher einen Teil zu einem unvergesslichen Reiseerlebnis bei. Auf der Reise haben wir ausschließlich hochwertige Hotels mit viel Flair ausgesucht.

Hier findest Du einen Vorschlag für Deine Reise. Wir gehen auf Deine persönlichen Wünsche ein, stimmen Termine und Reisedauer ganz nach Deinen Vorgaben ab. Wir schneidern Dein persönliches Reiseangebot.

10 Reisetage, Abenteuer Oman mit dem eigenen Jeep. Pro Person ab 2.580 €

Auf Basis auf von 2 Personen

Die Rundreise auf einen Blick

Plane Deinen Urlaub - Icon
Flug mit renommierter Airline
Plane Deinen Urlaub - Icon
Übernachtung inkl. Frühstück o. Halbpension
Plane Deinen Urlaub - Icon
Grandiose Landschaft & Natur
Plane Deinen Urlaub - Icon
Mietwagen für Selbstfahrer
Plane Deinen Urlaub - Icon
Strand & Meer
Plane Deinen Urlaub - Icon
Wir sind immer für Sie da

Unterbringung

  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer meist in hochwertigen Hotels inklusive Frühstück
  • Basis auf 2 Personen im Doppelzimmer
  • Strandhotels in Muscat gehobenen Standards
  • Diverse Abendessen in landestypischen Restaurants
  • Mietwagen Mitsubishi Pajero 3500cc (Allradfahrzeug)
  • Flughafentransfers
  • ausgearbeitetes Programm
  • Wüstenabenteuer im 1000 Nights Camp

Flüge

  • Flug mit Oman Air Nonstop von Frankfurt/bis München.
  • Flug in Economy Class, Preis kann je nach Verfügbarkeit am Tag der Buchung abweichen.
  • Bei Rückflug nach Frankfurt ggfl. Auschlag für Tageszimmer in Maskat da der Rückflug am 12 Reisetag kurz nach Mitternacht erfolgt
  • Bei Hinflug ab München Ankunft am zweiten Reisetag. Die erste Übernachtung wird nicht berechnet. Das Programm beginnt direkt nach Ankunft am Vormittag in Maskat.

Selbstfahrer

  • Unterlagen wie Straßen- und Wanderkarten
  • Durchgängige Assistenz und telefonische Betreuung im Problemfall durch unsere örtliche Agentur
  • Mietwagen 4WD (Mitsubishi Pajero o.ä.) während des gesamten Aufenthalts inklusive Versicherung mit Selbstbeteiligung.
  • Abholung / Rückgabe des Autos am Flughafen inklusive Flughafen Steuern.

Zubuchbar

  • Einzelzimmer mit Zuschlag möglich
  • Wenn gewünscht für mehrere Personen auch kleiner Reisebus und Reiseleitung buchbar
  • Sunset Cruise auf einer Dhow (Schiff)
  • Kamelreiten, Dune Bashing o.ä. in der Wüste
  • Guide im Snake Canyon oder Bergführer beim Wandern im Hadschar Gebirge

Erster Reisetag - Flug in den Oman. Ankunft in Maskat

Plane Deinen Urlaub - Oman

Individuelle Anreise nach Frankfurt. Tagesflug nach Muscat mit OMAN AIR in Economy. Am Abend Ankunft in der Hauptstadt des Sultanats. „Salam alaikum“ Oman. Wir werden bereits erwartet und zu unserem schönen Strandhotel Crown Plaza Hotel in Muscat gebracht. Erstmal ankommen. Den Abend ganz nach Lust und Laune geniessen. Der Abend steht erst mal zur freien Verfügung (-/-/-)

Zweiter Reisetag - Highlights in der Hauptstadt Maskat

Plane Deinen Urlaub - Oman

Nach einem ausgiebigen Frühstück sind wir gestärkt für den Tag. Um 9 Uhr treffen wir einen Mitarbeiter der lokalen Agentur und nehmen unseren Mietwagen für die nächsten Tage entgegen. Dieser bespricht mit uns das gesamte Programm. Den Tag haben wir nun Zeit, um Muscat frei nach Lust und Laune selbst zu erkunden. Folgende Vorschläge: Wir brechen auf zu unserer Stadttour und beginnen mit der großen Moschee. Ein Wunderwerk moderner Architektur. Der zweitgrößte Teppich der Welt ist hier zu bestaunen. Danach besichtigen wir die Oper des Sultans. Erst vor einigen Jahren neu eröffnet, erstrahlt Sie in hellem Marmor. Nach einer Mittagspause geht es weiter nach „Mutrah“, dem alten Teil von Muskat. Neben dem Sultanspalast erkunden wir die Altstadt mit dem großen Souk und flanieren an der Promenade. Am späten Nachmittag optional Sunset Cruise auf einer Dhow. Wenn gewünscht Abendessen in einem schönen Restaurant bei arabischen Spezialitäten. Auch eine Shisha gefällig? Übernachtung im Crown Plaza Hotel Muscat. (F/-/-)

Dritter Reisetag - Auf nach Nizwa - in die alte Hauptstadt

Plane Deinen Urlaub - Oman

Heute verlassen wir die Maskat in Richtung Landesinnere und fahren nach „Nizwa“. Je tiefer wir ins Landesinnere eintauchen, je mächtiger werden die rotbraunen Berge des Hadschar Gebirges. Auf unserem Weg besuchen wir das „Jabrin Castle“, eine alte, gut erhaltene Festung mit Ihren aufwändig, kunstvoll gearbeiteten Holzdecken. Eine Steigerung ist die Festung von Bahla (Unesco Kulurerbe). Hier halten wir für einen Fotostopp. Am späten Nachmittag erreichen wir Nizwa, unser heutiges Ziel. 1 Übernachtung im Falaj Daris Hotel inklusive Frühstück. Am Abend Zeit zur freien Verfügung. (F/-/-)

Vierter Reisetag - Ins "Hadschar" Gebirge. Grandiose Berglandschaften

Plane Deinen Urlaub - Oman

Am Vormittag erkunden wir Nizwa, die ehemalige Hauptstadt Omans. Im alten Fort und im orientalischen Souk lassen wir uns treiben, bevor wir unsere Reise fortsetzen. Unsere heutigen Highlights….Birkat al Mawz und „Al Misfah al Abriyeen“. Beide, sehr gut erhaltene uralte Lehmdörfer. Wir fühlen uns in längst vergangene Zeiten zurückversetzt und haben Zeit durch die engen Gässchen zu schlendern. In Misfah al Abriyeen pflegt man heute noch die alte Tradition und bewässert die Felder mit dem im Oman weit verbreiteten Falaj System. Weit verzweigte Wasserkanäle die sich an den Hängen entlang schlängeln. Am späten Nachmittag erklimmen wir die steilen Strßen des Jebel al Akhdar und erreichen unser Hotel „The View“ – wie der Name schon sagt – mit grandioser Aussicht. 1 Übernachtung inklusive Frühstück und Abendessen. (F/-/A)

Fünfter Reisetag - Abkühlung im Snake Canyon

Plane Deinen Urlaub - Oman

Der heutige Tag wird actionreich. Nach einem zeitigen Frühstück brechen wir auf mit unserem Jeep über holprige Pisten Richtung Wadi Bani Awf. (Guide empfohlen). Wir fahren zur sagenumwobenen Schlangenschlucht dem Snake Canyon. Diese enge Schlucht kann man nur schwimmend und zu Fuß durchqueren. Während des Canyoning stehen Sprünge ins türkisfarbene Wasser bevor. Ein großer natürlicher Wasserpark welcher die nötige Abkühlung in der gleisenden Mittagshitze bietet. Weiter geht es über das orientalische Oasen Städtchen „Bilat Sayt,“ welches direkt an den Berghängen angelegt wurde. Weiter hinauf in die Höhen des Jebel Shams bis zu unserem heutigen Etappenziel. 1 Übernachtung im Jebel Shams Resort inklusive Abendessen und Frühstück. (F/-/A)

Sechster Reisetag - Wandern und weiter in die Wüste

Plane Deinen Urlaub - Oman

Früh Aufstehen – den Sonnenaufgang nutzen. Die umliegenden Berge erstrahlen in goldenem Licht. Eine sagenhafte Kulisse ! Oder doch lieber nochmal umdrehen? Wir stärken uns beim gemeinsamen Frühstück. Vom Hotel fahren wir früh zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung im Jebel Shams. Wir wandern entlang der Abbruch Kante des Canyons ca. 4 bis 5 Stunden auf einem markierten Wanderweg und genießen immer wieder die atemberaubende Aussicht. Zurück am Ausgangspunkt fahren wir nach einem Picknick weiter. Jetzt heißt es Abschied nehmen von den Bergen. Ab in die Wüste! Nachmittags Fahrt Richtung Wahiba Sands, der großen Wüste des Oman. Hinein in die Dünenlandschaft – per Allrad Jeeb erklimmen wir die Dünenberge und erreichen unser Camp. 2 Nächte im 1000 Nights Camp inklusive Abendessen und Frühstück (F/-/A)

Siebter Reisetag - Wüstensand, soweit das Auge reicht

Plane Deinen Urlaub - Oman

Heute ist Ausschlafen angesagt. Danach gemütliches Frühstück und Tag zur freien Verfügung. Wir genießen die Ruhe in der Wüste, reiten auf Kamelen oder haben Spaß beim „Dune Bashing“ (Optional). Beim Sundowner in den Dünen bewundern wir die wechselnden Farben in welche die untergehende Sonne die Dünen taucht. Danach gemeinsames Barbecue unter freiem Himmel. Eine weitere Nacht im 1000 Nights Camp inklusive Abendessen und Frühstück (F/-/A)

Achter Reisetag - Richtung Küste - Weiter nach "SUR"

Plane Deinen Urlaub - Oman

Nach einem Wüsten-Frühstück in den Dünen fahren wir weiter. Unsere Reise führt uns heute raus aus der Wüste weiter in Richtung „Sur“. Unterwegs zweigen wir jedoch zunächst ab. Die Straße landeinwärts führt uns bis zum „Wadi Bani Khalid“. Eine Bergschlucht mit sagenhaften türkisfarbenen Süßwasser Pools. Wir haben Zeit zum Schwimmen und relaxen. Wer lieber aktiv sein will wandert in die Schlucht hinein und wird noch mehr der Natur-Planschbecken finden. Nach einer Weile der Erfrischung geht es weiter in Richtung „Sur“. Unser heutiges Hotel liegt in „Ras al Jinz“, an der Mündung des Persischen Golfs in den Indischen Ozean. Am Abend besteht die Möglichkeit Meeresschildkröten am Strand zu beobachten. 1 Nacht im Ras al Jinz Turtle Resort inklusive Abendessen und Frühstück (F/-/A)

Neunter Reisetag - Zurück nach Maskat

Plane Deinen Urlaub - Oman

Auf dem Weg von Sur die Küste entlang Richtung Muskat stoppen wir unterwegs erneut in einem schönen Wadi. Das Wadi Shab gehört zweifellos zu einem der schönsten Wadis im Oman. Eine entspannte Wanderung führt uns entlang steiler schneeweißer Felswände hinein in die Schlucht. Ein türkisfarbener Naturpool folgt dem Nächsten – immer wieder traumhafte Kulisse. Hinter den Pools liegt eine versteckte Höhle, in der ein Wasserfall die Felswand hinabrauscht. Diese ist allerdings nur schwimmend zu erreichen. Danach starten wir die letzte Etappe unserer Reise, zurück nach Muskat. Übernachtung im Crown Plaza Hotel Muscat, inkl. Frühstück. (F/-/-)

Zehnter Reisetag - Ende gut Alles gut. Abschied vom Oman

Plane Deinen Urlaub - Oman

Ende gut Alles gut. Heute heißt es Abschied nehmen. Eine faszinierende Reise durch den Orient geht zu Ende. Am Vormittag Transfer zum Flughafen. Rückflug mit OMAN AIR am Nachmittag München. Von München individuelle Heimreise. Aber vielleicht bleibst Du ja noch? Es gibt die Möglichkeit ein Anschluss Programm in „Salalah“ oder „Maskat“ zu buchen. Wir stellen Euch ein individuelles Anschluss Programm zusammen.  (F/-/-)

10 Reisetage Rundreise in hochwertigen Hotels

Auf Basis von 2 zusammen reisenden Personen

Die Preise variieren je nach Saisonzeit. Preisreduzierung bei mehreren zusammenreisenden Personen

  • Basis auf einer Gruppe von 2 Personen im Doppelzimmer
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer in 4**** Hotels inklusive Frühstück
  • Exklusive Strandhotels in Muscat
  • Diverse Abendessen in landestypischen Restaurants
  • Mietwagen Mitsubishi Pajero 3500cc (Allradfahrzeug)
  • Flughafentransfers
  • ausgearbeitetes Programm
  • Wüstenabenteuer im 1000 Nights Camp im Sheikh Zelt

Zubuchbare Extras

  • Einzelzimmer mit Zuschlag möglich
  • Sunset Dhow Fahrt
  • privater Fahrer und Guide

Nicht im Preis enthalten:

  • Reiserücktritts- und Gepäckversicherung, Auslandskranken- und Unfallversicherung
  • Alle nicht erwähnten Getränke und Getränke während der Mahlzeiten
  • Trinkgelder generell
  • Eventuelle Aktivitäten in Freizeit bzw. optionale Ausflüge/Aktivitäten
  • Abendtransfers zu lokalen Restaurants, falls nicht im Programm inbegriffen
  • Eventuelle Taxikosten
  • Visum
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Dienstleistungen, die nicht unter ‚inkludierte Leistungen‘ erwähnt sind

Deine Unterkunft:

  • 3 Übernachtungen im Crown Plaza Hotel Muscat, Standard Meerblick Zimmer, inkl. Frühstück
  • 1 Übernachtung im Falaj Daris Hotel Nizwa, Standard Zimmer, inkl. Frühstück
  • 1 Übernachtung im The View Resort in Hail al Shas, Standard Zimmer, inkl. Frühstück und Abendessen.
  • 1 Übernachtung im Jebel Shams Resort, Chalet Zimmer, inkl. Frühstück und Abendessen.
  • 2 Übernachtungen im 1000 Nights Camp, Sheikh Zelt, inkl. Frühstück und Abendessen.
  • 1 Übernachtung im Ras al Jinz Turtle Reserve, Carapace Zimmer, inkl. Frühstück und Abendessen.

Deine Anreise:

  • Die Anreise erfolgt mit Oman Air ab/bis Frankfurt oder München in der Economyclass nach Muscat und zurück
  • Je nach Verfügbarkeit der zugrunde gelegten Buchungsklasse Aufpreis möglich laut tagesaktuellen Preisen zum Buchungszeitpunkt
  • Businessclass auf Anfrage möglich
  • Kerosinpreisänderungen vorbehalten
  • Zuschläge für andere Abflughäfen oder andere Fluggesellschaften je nach Anfrage und Wunsch möglich

Wichtige Informationen

  • Wir halten zurzeit keine Zimmer geblockt und unser Angebot gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.
  • Oben erwähnte Preise basieren auf einer Minimumteilnehmerzahl von 2 zusammen reisenden Gästen im Doppelzimmer
  • Bitte beachtet, dass im Moment alle Sehenswürdigkeiten in unserem Programm zu besichtigen sind. Falls aber das Reisedatum auf einen öffentlichen Feiertag oder ein unvorhergesehenes Ereignis fällt, die die Besichtigung unmöglich machen oder die Schließung der Sehenswürdigkeiten von der Regierung ohne Vorankündigung vorgenommen wird, Go Holidate GmbH für keinerlei Rückerstattung verantwortlich.
  • Bitte beachten Sie, dass im Oman Freitag Wochenende ist.
  • Spezialisierte Wanderguides auf dem Jebel Shams / Jebel Akhdar sind nicht im Paketpreis

Allgemeine Reisebedingungen >>
Wichtige Hinweise>>
Formblatt gemäß §651a>>

Unser Angebot gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung. Oben erwähnte Preise basieren auf einer Minimumteilnehmerzahl von zwei zusammen reisenden Gästen und können sich bei Änderung der Teilnehmerzahl und der Saisonzeit ändern

Einreise, Reisepapiere und Impfungen

Für die Einreise in den Oman benötigen Deutsche einen Reisepass. Das Ausweisdokument sollte noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.

Wir zitieren das auswärtige Amt:

„Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Oman ein Visum. Dieses muss seit der Eröffnung des neuen Flughafens am 21. März 2018 grundsätzlich als e-Visum bei der Royal Oman Police beantragt werden.
Die Erteilung eines Visums für Touristen bei Einreise ist im Ausnahmefall weiterhin ersatzweise am Flughafen, an den Häfen und Grenzübergängen an Land am Travelex Foreign Exchange-Schalter gegen Zahlung von omanischen Rial (OMR) oder Devisen möglich. Jedoch ist dann mit Wartezeiten zu rechnen.
Flugreisende sollten Einzelheiten bei der Botschaft Omans in Berlin erfragen oder sich auf der Webseite der omanischen Polizei informieren.

Folgende Visa können beantragt werden:

a) Touristen-Visum mit einmaliger Einreise für einen Besuchsaufenthalt von bis zu 10 Tagen (online oder bei Ankunft am Flughafen). Gebühr: 5,- OMR = ca. 10,- €.

b) Touristen-Visum mit einmaliger Einreise für einen Besuchsaufenthalt von bis zu 30 Tagen (online oder bei Ankunft am Flughafen).
Gebühr: 20,- OMR = ca. 50,- €. Verlängerungsmöglichkeit um einen (weiteren) Monat.

c) Touristen-Visum mit mehrfacher Einreise mit einem Nutzungszeitraum von bis zu einem Jahr.
Die jeweilige Aufenthaltsdauer darf vier Wochen nicht überschreiten. Der Reisepass muss eine Restgültigkeit von mindestens einem Jahr aufweisen. Gebühr: 50,- OMR = ca. 120,- €.“

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern. Informationen oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen, erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der GeneralkonsulateIhres Ziellandes.

Gesundheit und Sicherheit geht vor

Im folgenden Text zitieren wir die Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter

www.diplo.de/gesuenderreisen

finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Wir verweisen ausdrücklich auf die genauen Erläuterungen auf die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html

Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxe Maßnahmen zu informieren. Auch ist ärztlicher Rat Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken immer ratsam. Allgemeine Informationen erhalten Sie bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Medizinische Hinweise:

Aktuelle medizinische Hinweise
Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Impfschutz
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Übertragungsgebiet gefordert, siehe www.who.int. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.
Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch Impfungen gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.

Dengue-Fieber
Ende 2018 wurden erstmals authochtone Infektionen gemeldet, zuvor waren es immer importierte Fälle. Dengue wird durch den Stich der tagaktiven Mücke Aedes aegypti übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag und ausgeprägten Gliederschmerzen einher. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern der Lokalbevölkerung zum Teil schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Diese sind jedoch bei Reisenden insgesamt extrem selten.
Da es derzeit weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue gibt, besteht die einzige Möglichkeit zur Vermeidung dieser Virusinfektion in der konsequenten Anwendung persönlicher Maßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen, siehe Merkblatt Expositionsprophylaxe.

Leishmaniasis
Die Leishmaniasis ist in Oman in einigen ländlichen Gebieten endemisch, z.B. in der südlichen Provinz Dhofar, insgesamt aber selten. Die Erreger, Leishmanien sind einzellige Parasiten, die durch Biss von nachtaktiven Sandfliegen (Phlebotomos spp., Lutzomyia spp. u.a.m.) übertragen werden.

Malaria
Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender nachtaktiver Anopheles-Mücken. Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Die Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate nach dem Aufenthalt ausbrechen. Beim Auftreten von Fieber in dieser Zeit ist eine schnelle Vorstellung beim Arzt mit dem Hinweis auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet notwendig.
Malaria kommt nur noch gelegentlich im Norden in der Enklave Musadam vor, die an der Straße von Hormuz liegt.
Eine medikamentöse Prophylaxe wird nicht empfohlen, dafür aber ein konsequente Anwendung persönlicher Maßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen (s. u.).

Aufgrund der mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden eine Expositionsprophylaxe  empfohlen. Speziell sollte auf folgende Punkte geachtet werden:
– Tragen von körperbedeckender heller Kleidung (lange Hosen, lange Hemden)
– Wiederholtes Auftragen von Insektenschutzmittel tagsüber (Dengue!) und in den Abendstunden und nachts (Malaria!) auf alle freien Körperstellen
– Schlafen ggf. unter einem imprägnierten Moskitonetz

Durchfallerkrankungen und Cholera
Magen-Darminfektionen sind das ganze Jahr über möglich. Als Erreger kommen Viren und Bakterien infrage. Cholera kommt derzeit kaum vor, obwohl im Nachbarland Jemen eine Epidemie herrscht. Einschleppungen von Krankheitserregern sind aber nicht auszuschließen. Parasitäre Infektionen, u.a. Amöben-Ruhr kommen in  Oman zwar vor, sind aber selten.
Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden.
Einige Grundregeln: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, immer aber nach dem Stuhlgang und immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, Einmalhandtücher verwenden.

Sonstige Infektionen
Grippe (Saisonale Influenza)
Die saisonalen Influenzaviren, einschließlich der neuen Influenza A/H1N1 („Schweinegrippe“), zirkulieren in Oman über das ganze Jahr. Ein Impfschutz empfiehlt sich bei den vom Robert-Koch-Institut angesprochenen Risikogruppen, siehe www.rki.de. Persönliche Hygienemaßnahmen (Händewaschen oder -desinfektion, Einmalhandtücher in öffentlichen Einrichtungen) und die vorbeugende Grippeschutzimpfung sind wichtige Maßnahmen zur Verhütung einer Infektion.

HIV/AIDS/Geschlechtskrankheiten
Oman hat im internationalen Vergleich eine niedrige HIV/AIDS Rate. Durch sexuelle Kontakte, bei intravenösem Drogenmissbrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen), durch Tätowierungen oder Piercings und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich das Risiko einer HIV- und einer Hepatitis B-Infektion. Die Benutzung von Kondomen wird deshalb insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften und kommerziellem Sex dringend empfohlen.

MERS (Middle East Respiratory Syndrome)
MERS ist eine Infektionskrankheit, die seit 2012 in Ländern der Arabischen Halbinsel vereinzelt schwere Atemwegserkrankungen auslöst. Ursache ist ein Corona-Virus (MERS-CoV), dessen Biologie noch nicht ganz geklärt ist. Junge Kamele scheinen die Überträger auf den Menschen zu sein. Zu Übertragungen von Mensch zu Mensch kam es nur bei sehr engem Kontakt zu Kranken. Die Prophylaxe-Empfehlungen für Reisende konzentrieren sich deshalb darauf, unnötige Kontakte mit Tieren zu meiden.

Tollwut(Rabies)
Tollwut war in Oman bis 1990 unbekannt; seitdem werden sporadische Fälle registriert. Überträger sind Füchse und Hunde.

Geographisch und klimatisch bedingte Erkrankungen
Die durch die Äquatornähe intensive Sonneneinstrahlung, besonders zur Mittagszeit, wird von Urlaubern oft unterschätzt. Auch bei trübem Himmel kann der UV-Index sehr hoch sein. Auf guten Sonnenschutz und ausreichend Flüssigkeit ist insbesondere bei Kindern und älteren Personen zu achten.

Gefährliche Meeresströmungen führen an den Küsten zu tragischen Ertrinkungsunfällen. Auf Warnungen ist an den Stränden zu achten. Alkoholkonsum sollte beim Baden und Schwimmen tabu sein. Kinder sollten an Stränden niemals unbeaufsichtigt spielen. Durch Tierkot verunreinigte Strände bergen ein Infektionsrisiko für parasitäre Hauterkrankungen (Larva migrans cutanea). Badeunfälle durch Quallen, Giftfische, Wasserschlangen und Haie sind möglich aber selten.

Weitere Gesundheitsgefahren
Geschwindigkeitsübertretungen sind vor allem außerhalb der Städte an der Tagesordnung. Fernstraßen verlaufen wegen der Gefahr von Überschwemmungen mitunter auf erhöhten Dämmen. Schwere Verkehrsunfälle sind insbesondere bei Überlandfahrten häufig. Eine rasche, medizinische Versorgung, gerade bei Notfällen oder Unfällen, kann in weiten Landesteilen nicht gewährleistet werden, ein zuverlässig funktionierendes Rettungswesen ist auch in den Städten nicht überall existent. Überlastungen der vorhandenen Infrastruktur bei zunehmender Verkehrsdichte in Maskat oder während der seltenen, schweren Regenfälle verzögern das zeitliche Eintreffen alarmierter Rettungsfahrzeuge deutlich. Defensives und vorausschauendes Fahren, angemessene Geschwindigkeit und gute Kenntnisse in der Ersten Hilfe können das Risiko eines schweren Unfalls mit bleibenden Gesundheitsschäden reduzieren.

Medizinische Versorgung
Die medizinische Versorgung in den entlegenen Landesteilen entspricht technisch-apparativ, hygienisch und organisatorisch nicht überall europäischem Standard. Sprachbarrieren können darüber hinaus die Kommunikation erheblich erschweren. In Maskat ist die medizinische Versorgung in allen Fachdisziplinen auf einem hohen Niveau möglich, aber unter Umständen auch sehr teuer. Eine Verständigung in Englisch ist meist möglich.

In Oman sind öffentliches Gesundheitswesen (Sicherstellung der medizinischen Versorgung von omanischen Staatsbürgern und Notfallversorgung aller Patienten) und Privat-Sektor der Medizin (für Ausländer die einzige Möglichkeit der medizinischen Versorgung außer bei Notfällen) weitgehend getrennt. Der Transport eines durch Verkehrsunfall verletzten Ausländers erfolgt in jedem Fall zunächst in ein geeignetes öffentliches Krankenhaus. Dort wird der Patient stabilisiert. Besteht keine akute Lebensgefahr, wird er in eine geeignete, private medizinische Einrichtung weiterverlegt. Privatmedizinische Einrichtungen erwarten vom Patienten vor Behandlungsbeginn in aller Regel eine erhebliche Anzahlung oder eine Bürgschaft für die entstehenden Kosten. Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer Reiserückholversicherung ist deshalb dringend notwendig. Besonders chronisch kranke und behandlungsbedürftige Menschen müssen sich des gesundheitlichen Risikos einer Reise nach Oman bewusst sein.

Die Versorgung mit zuverlässigen Medikamenten und eine ununterbrochene Kühlkette sind nicht in allen Landesteilen gesichert. Reisende sollten regelmäßig einzunehmende Medikamente in ausreichender Menge mitbringen und sich ggf.für die Einreise die Notwendigkeit von ihrem Arzt auf Englisch bescheinigen lassen. Die Apotheken der großen Kliniken in Maskat bieten ein breites Spektrum zuverlässiger Medikamente an. Das Mitführen einer Reiseapotheke bei Aufenthalten außerhalb der Hauptstadt ist sinnvoll.

Die deutsche Botschaft in Maskat verfügt für den Notfall über eine Adressenliste von Ärzten und Krankenhäusern in der Stadt.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte sind z. B. über die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. zu finden.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Die Angaben sind gemäß auswärtigen Amt:

  • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes;
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten;
  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen;
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

Länderspezifische Sicherheitshinweise

Piraterie
Vor den Küsten Somalias und seiner Nachbarstaaten sowie in den angrenzenden Gewässern besteht weiterhin ein Risiko von Piratenangriffen und Kaperungen. Nach wie vor sind auch Schiffe tief im Indischen Ozean (um die Seychellen und Madagaskar) sowie vor Kenia, Tansania, Mosambik, Jemen und Oman gefährdet, angegriffen und gekapert zu werden. Schiffsführern in den vorgenannten Gebieten wird dringend empfohlen, höchste Vorsicht walten zu lassen.
Trotz der internationalen Bemühungen zur Eindämmung der Piraterie bleibt die Zahl der Piratenangriffe hoch; ein wirksamer Schutz kann nicht garantiert werden. Schiffsführern in den gefährdeten Gewässern wird eine Registrierung beim Maritime Security Center dringend empfohlen.

Kriminalität
Die Gefährdung durch Gewalt- und Diebstahlskriminalität ist sehr gering. Ausflüge in die Grenzgebiete im Dreiländereck Jemen/ Saudi Arabien/ Oman sollten, wenn überhaupt, nur mit mehreren Fahrzeugen unternommen werden.
Reisende sollten Wertsachen und Reisedokumente im Hotelsafe deponieren.

Naturkatastrophen
Trotz des grundsätzlich sehr trockenen Klimas kann es insbesondere im Winter zu starken Regenfällen und Überschwemmungen kommen. Wadis können sich dann schnell in reißende Flüsse verwandeln und sollten bei Unwetterwarnungen schnellstmöglich verlassen werden.
In den Sommermonaten können vereinzelt tropische Zyklonen aus dem Indischen Ozean auf die omanischen Küsten treffen. Reisende werden gebeten, ggf. die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland zu beachten.

Krisenvorsorgeliste
Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden in der Regel über die Reiseveranstalter über die Sicherheitslage im Reiseland informiert.

Weltweiter Sicherheitshinweis
Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird daher empfohlen.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

Auswärtiges Amt

Bürgerservice Arbeitseinheit 040D-

11013 Berlin

Tel.: (03018) 17-2000

Fax: (03018) 17-51000

2019-06

Plane Deinen Urlaub - Oman